Videos

Ja! Natürlich Küchengeschichten Oster-Bio-Hefek…

Ja! Natürlich Küchengeschichten Blätterteigtas…

Ja! Natürlich TV-Spot Milchbegleitung…

Ja! Natürlich Küchengeschichten Lammeintopf mit…

Ja! Natürlich TV-Spot Jubiläum longversion…

Ja! Natürlich TV-Spot Jubiläum…

Ja! Natürlich Küchengeschichten Blätterteig-Pa…

Ja! Natürlich Küchengeschichten Geschmorter Kal…

Der große Frischecheck bei Eiern! (0)

Von Margit Fensl | 09.04.2014 | Kategorie >> Ernährung

Du willst wissen, wie alt ein Ei ist, ob es noch genießbar ist und wie man ein rohes Ei erkennt?

Hühnerei

  • Bei frisch gekochten Eiern: Frische, in Längsrichtung geschnittene Eier besitzen einen zentral gelagerten Eidotter und eine kleine Luftkammer im Gegensatz zu älteren Eiern, deren Eidotter zur Eierschale verlagert und die Luftkammer durch das verdunstete Wasser deutlich vergrößert ist.
  • Bei rohen Eiern macht man die Schwimmprobe: Frische Eier bleiben beim Einlegen in kaltes Wasser am Boden flach liegen, ein 14-21 Tage altes Ei hält sich fast senkrecht in der Schwebe und ein rund zwei Monate altes Ei zeigt mit der stumpfen Spitze deutlich aus dem Wasser. 

Noch mehr Eier-Tipps und Tricks zum Lagern und Kochen:

  • Eier platzen beim Kochen nicht, wenn du sie auf Zimmertemperatur erwärmst oder wenn du die Luftkammer am stumpfen Ende des Eies anstichst und dann erst kochst.
  • Gib ein paar Tropfen Zitronensaft oder eine Prise Salz zum Eiklar, wenn du Eischnee herstellen willst. Beide Zutaten begünstigen das Festwerden der Masse.
  • Wenn du dir nicht mehr sicher bist, ob du ein Ei bereits gekocht hast oder nicht, versuche sie auf dem Tisch zu drehen. “Eiert” es dabei, ist das Ei noch roh.
  • Eier schneiden: Damit das Eigelb nicht am Messer kleben bleibt, tauche das Messer vor dem Schneiden in kaltes Wasser.
  • Lagere Eier nicht neben stark riechenden Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten, Käse oder Zwiebeln, denn Eier nehmen gerne deren Geruch über die poröse Kalkschale auf.
Gefüllte Bio-Eier

Ein köstliches Bio-Eier-Rezept: Gefüllte Bio-Eier

Zutaten:

8 hart gekochte Ja! Natürlich Eier, ca. 1/2 Becher Ja! Natürlich Sauerrahm, 150 g Ja! Natürlich Frischkäse natur. Für die Verzierung: Ja! Natürlich Petersilie, 1 Ja! Natürlich Karotte und 1 Ja! Natürlich Zucchini

Zubereitung:

Gekochte Eier schälen, halbieren und Dotter aus den Hälften lösen. Für die Dottercreme Dotter, Rahm und Topfen gut verrühren. Dottercreme mit einem Dressiersack in die Eihälften füllen.
Verzierung: 1 Ja! Natürlich Karotte und eine kleine Ja! Natürlich Zucchini: Karotten und Zucchini in kleine Stücke schneiden, bissfest kochen, abkühlen lassen und damit verzieren.

 

0 Kommentar(e)

Kommentar schreiben

  Kommentar auf Facebook veröffentlichen?