toggle mobile-menu

Regional ist gut. Regional & Bio ist besser!

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 18.09.2014  |Kategorie:    Bio-Bauern

Regional ist noch lange nicht Bio. Die Idee der Nachhaltigkeit ist mit Bio untrennbar verbunden. Zum nachhaltigen Kreislauf zählt natürlich ebenso, regionale Produkte anzubieten. Kurze Transportwege (Einsparung von CO2!), Unterstützung der österreichischen Bio-Bauern und Förderung von heimischen Obst- und Gemüsesorten und -Raritäten sind die überzeugenden Pluspunkte unserer Bio-Regionalität. Denn „Regional“ bedeutet keineswegs automatisch „Bio“! Wer also regionales Obst und Gemüse wählt, das ohne chemisch-synthetische Spritzmittel und ohne Kunstdünger angebaut wurde, greift zu regionalen Produkten in Bio-Qualität – und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag für Mensch, Tier und Umwelt.


Mehr erfahren...

Wir suchen Haferdrink-Verkoster auf Twitter!

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 18.09.2014  |Kategorie:    Wir leben Bio!

Neu in unserer veganen Bio-Welt: Hafer Drink mit heimischem Hafer

Manche mögen’s vegan, ungesüßt, pur, laktosefrei, österreichisch – und biologisch. Diejenigen, auf die diese kulinarische Typenbeschreibung passt, werden nun aufjubeln! Ja! Natürlich präsentiert einen weiteren rein pflanzlichen Drink, Milchersatz oder Tee/Kaffee-Weißer – je nach Bedarf: Den bekömmlich milden Bio-Hafer Drink, mit Hafer aus burgenländischen und niederösterreichischen Regionen.

Ein hochwertiges interessantes neues Bio-Produkt, für das sich wieder einmal eine Geschmacksumfrage auf Twitter besonders eignet: Wir möchten gerne wissen, wie Euch der Hafer Drink schmeckt! Egal, ob in Müsli, Grießbrei und Kakao, in Porridge, Tee, Kaffee, pur oder als Fruchtshake. Deshalb suchen wir 40 Bio-Haferdrink-VerkosterInnen – nach dem Motto „Genieße Hafer Drink und twittere/blogge darüber!“


Mehr erfahren...

Paradeiser-Raritäten aus der Region Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 17.09.2014  |Kategorie:    Bio-Bauern

Erwin Binder ist Bio-Bauer der ersten Stunde bei Ja! Natürlich. Seit 1994 liefert er Gemüse und Kräuter in Bio-Qualität. Begonnen hat Herr Binder mit dem biologischen Landbau auf einer Fläche von ca. 720 m2 unter Folie und ca. einem Hektar im Freiland. Derzeit bewirtschaftet er 5 ha unter Folie und 50 ha im Freiland mit einem Team von 50-60 Mitarbeitern. Die Produktion von Paradeisern stand von Anfang an im Mittelpunkt. Seither hat sich sein Sortiment laufend erweitert. Neugier, Interesse und die Liebe zu Bio sind die Triebfeder für Binders Engagement, in der er Mehraufwand bei manchmal geringeren Erträgen in Kauf nimmt.


Mehr erfahren...

Frische Bio-Kräuter-Vielfalt aus der Region Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 17.09.2014  |Kategorie:    Bio-Bauern

Erwin Binders Herz schlägt für Bio-Gemüse. Von Radieschen, Minigurken, Kürbis, Physalis und Salat bis zu Paradeiser-Raritäten, Paprika, Kohlrabi oder Wildkräutern – allesamt Sorten, die er in feiner Bio-Qualität für Ja! Natürlich anbaut. Also ohne chemisch-synthetische Spritzmittel und ohne künstliche Dünger. Und die herrlich duftende Palette an frischen Kräutern ist eine von Herrn Binders Leidenschaften, an der ihn die Vielfalt von Düften, Geschmäckern und Aussehen besonders fasziniert: Ananassalbei, Basilikum, Currykraut, Schnittlauch, Estragon, Orgegano, Rosmarin, Majoran, Petersilie, Thymian und viele Kräuter mehr.  Genau so vielschichtig und abwechslungsreich sind dabei aber auch die Herausforderungen, was ihre Kultivierung betrifft. Seit mittlerweile 15 Jahren liefert Herr Binder Kräuter an Ja! Natürlich. Damit war er der erste Bio-Topfkräuter-Anbieter, der flächendeckend für Österreichs Supermärkte anbaute.


Mehr erfahren...

Bio-Jause: Für kluge Köpfe in der Schule

Von  Margit Fensl  | 15.09.2014  |Kategorie:    Ernährung

Gute Nachrichten für alle Schulkinder:
Es gibt sie, die kleinen Helfer, mit denen man trotz frühem Weckergeklingel und Mathe in der ersten Stunde fit und munter in den Tag startet. Die „Wundermittel“: Ein ausgewogenes Frühstück und ein bunter, frischer Pausensnack. Die Häppchen wirken als Energieturbo und haben großen Einfluss auf die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit.

Und das Wichtigste: Mit ein paar kleinen Tricks und in der richtigen Zusammenstellung sieht der Inhalt des Jausensackerls nicht nur cool aus, sondern schmeckt auch richtig gut.


Mehr erfahren...