toggle mobile-menu

Ein gesunder Boden ist das halbe Gartenleben (wenn nicht das ganze!)

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 13.05.2015  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Unser Planet Erde hat einen Durchmesser von 12.742 Kilometern. Von der obersten, im Verhältnis winzig dünnen Schicht von 5-20 cm – der Humusschicht – hängt fast jedes Leben ab. Diese fruchtbare Hülle geht (durch vielfältige menschliche Einflüsse) nach und nach verloren. Schätzungsweise werden jedes Jahr 24 Milliarden Tonnen Erde durch Wind verweht oder durch Wasser weggeschwemmt.

Um dem Bodenverlust entgegenzusteuern, wurde 2015 von den Vereinten Nationen zum internationalen Jahr des Bodens ausgerufen. Was uns Gärtnerinnen und Gärtner interessiert: Was macht einen gesunden Boden aus?


Mehr erfahren...

Wo der Ja! Natürlich Bio-Garten seine Wurzeln hat: Bei Gartenbau Auer

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 02.04.2015  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Eines vorweg: Es ist jedes Mal eine besondere Freude, wenn mich die Pflicht zwecks Recherche zu einem Blogpost in die Bio-Gärtnerei Auer ruft. Und zwischen März und August ist das durchaus öfter der Fall – denn was Neues in Sachen „blühendes Gartensortiment“ gibt es in den Gartenmonaten immer wieder zu berichten: Von Salat-, Kohlgemüse- und Erdbeer-Jungpflanzen bis zu Beerensträuchern und Gemüse-Pflänzchen – Daniela und Stefan Auer haben nicht nur den unabdingbaren berühmten grünen Daumen (also die Liebe und Sorgfalt für das Gärtnern), sie betreiben den traditionsreichen Familienbetrieb am Rande von Wien mit besonders viel Erfahrung und Know-how über biologischen Gartenbau.


Mehr erfahren...

Warum Mensch, Tier und Umwelt mit Bio-Samen aufblühen

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 20.02.2015  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Seit der Mensch sesshaft ist, wird er von Samen begleitet. Über Jahrtausende wurden aus einfachsten Urformen verschiedener Grasarten, Wurzeln oder blättriger Gewächse die stärksten Pflanzen ausgelesen und deren Samen wiederum angebaut. Die Bauern selektierten und vermehrten jene Gemüsearten, die am besten schmeckten und die am widerstandsfähigsten waren. So entstanden über einen langen Zeitraum und in vielen Regionen zahllose Kultursorten und Gemüsearten. Die Samen solcher Gemüsearten waren und sind samenfest, können also selbst weiter vermehrt werden.

Wer Samen nicht selbst vermehrt, ist angewiesen auf das Angebot in Supermarkt oder Gärtnerei. Doch warum ist es für Mensch, Tier und Umwelt gleichermaßen wichtig, sich für Saatgut in Bio-Qualität zu entscheiden?


Mehr erfahren...

Raus aus Plastik! Zitrusfrüchte im nachhaltigen Zellulosenetz

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 21.01.2015  |Kategorie:    Nachhaltigkeit

Wenn es um unsere Umwelt geht, hat Ja! Natürlich schon viel geschafft - und noch mehr vor! Über 130 Tonnen Plastik sind es bereits, die wir seit Beginn unserer Greenpackaging-Offensive „Bio in Hülle & Fülle“ einsparen konnten. Entwicklung und Einsatz der nachhaltigen Holzfolie waren ein erster revolutionärer Schritt, wie im Interviewvideo erklärt wird.

Und es geht weiter: Eine weitere Maßnahme, in der wir von Kunststoff auf nachhaltiges Verpackungsmaterial umstellen, betrifft die Netze und die Etiketten unseres Zitrusfrüchte-Sortiments.


Mehr erfahren...

Wir schicken Garten, Terrassen- und Balkonpflanzen in den Winterschlaf!

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 17.11.2014  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Alle Jahre wieder – am 22. Dezember ist Winteranfang! Höchste Zeit, in den Wochen davor den Garten auf Frost und Kälte vorzubereiten. Viele Arbeiten können jetzt erledigt werden und reduzieren im Frühling die Vorbereitungsarbeiten. Gleichzeitig unterstützt der wahre Gartenfan mit einfachen Mitteln Vögel, nützliche Insekten und sonstige Tierchen im kalten Winter.


Mehr erfahren...

Bei uns sind sogar die Adventkränze BIO!

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 13.11.2014  |Kategorie:    Nachhaltigkeit

Weihnachten – ein Fest für alle Sinne! Dieses Motto hat Ja! Natürlich auch dieses Jahr wieder wörtlich genommen und erfreut mit den in der Wiener Bio-Gärtnerei Auer liebevoll handgebundenen, duftenden, wunderschönen Adventkränzen. Wer also Bio nicht nur kulinarisch genießen möchte, sondern auch auf hochwertige Deko-Produkte und deren Herkunft Wert legt, wird entzückt sein von den hübschen Adventgebinden.

Wer einen von 5 Adventkränzen gewinnen möchte, macht bei unserem Online-Rästel mit!


Mehr erfahren...

Blattlauslöwen gesucht! Nützlinge fördern – dann haben die Schädlinge keine Chance

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 18.07.2014  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Jedes Gemüse- oder Blumenbeet kriegt früher oder später Besuch von ungeladenen Gästen. Sie stürzen sich über den reich gedeckten Tisch und laben sich am Salat, saugen an Stängeln oder Blättern und zernagen die Wurzeln. Um die unliebsamen Besucher wie Schnecken, Blattläuse oder Dickmaulrüssler wieder loszuwerden, greift der umweltbewusste Bio-Gärtner allerdings keineswegs zur chemischen Keule. Die nachhaltige Lösung bei Schädlingsalarm im Garten sind heimische Tierchen und Insekten: die Nützlinge! Die hilfreichen Gartenbewohner haben allerdings einige besonders gefährliche Feinde: Chemische Pflanzenschutzmittel und „kahle“ Gärten machen den Nützlingen das Leben schwer. Wie locken wir also welche Nützlinge an, um sie zu Bewohnern unseres Gartens zu machen?


Mehr erfahren...

Mulchen & Düngen: Bio-Nahrung fürs Gemüsebeet

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 24.06.2014  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Pflanzen haben Hunger – genauso wie Mensch und Tier. Um zu wachsen und gesund zu bleiben, benötigen sie einen Mix aus Mineralstoffen und Spurenelementen. Das in der richtigen Kombination. Und die nötige „Nahrung“ muss ganz in der Nähe sein – zumindest, soweit die Wurzeln reichen. Was wir als Bio-Gärtnerinnen und -Gärtner den Pflanzen im Beet oder im Topf Gutes tun können, damit sie wiederum uns erfreuen, ist hier zusammengefasst.


Mehr erfahren...

Pflanzenschutz nach Bio-Art: Mit der Natur!

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 22.05.2014  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Der letzte Winter war besonders mild, vor allem im Osten Österreichs gab es kaum Schnee oder Frosttage. Die milden Temperaturen und der frühe Frühling lassen nicht nur die Pflanzen früher sprießen, sondern heuer auch diverse Schädlinge und Pflanzenkrankheiten vermehrt auftreten. Die chemische Keule ist da leider auch für manche Hobbygärtner schnell zur Hand. Doch die Chemie im Garten vertilgt nicht nur die „Bösen“. Sie schadet ebenso der Umwelt und den Nützlingen – und den Menschen selbst.  


Mehr erfahren...

Bio-Landwirtschaft: Da freuen sich nicht nur die Bienen!

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 03.04.2014  |Kategorie:    Nachhaltigkeit

Kluge und nachhaltige Philosophie jedes Naturliebhabers ebenso wie Bio-Profis: Ein natürliches Gleichgewicht im biologischen Kreislauf halten und Rücksicht nehmen auf Tier, Artenvielfalt und Umwelt. Schädlinge beispielsweise werden demnach im Zaum gehalten von Nützlingen, die im biologischen Gartenbau ganz gezielt eingesetzt werden. Giftige Spritzmittel sind selbstverständlich streng verboten, denn die vernichten meist nicht nur die Schädlinge, sondern auch die erwünschten Insekten wie beispielsweise die Bienen.


Mehr erfahren...

Nachhaltigkeit im Bio-Garten: Der verrottbare Topf

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 01.04.2014  |Kategorie:    Mein Bio-Garten

Ich bin von Topf bis Fuß auf BIO eingestellt! So oder ähnlich lautet das Motto aller nachhaltigen Gartenfans, wenn es um eine gescheite umweltfreundliche Alternative geht: Raus aus Plastik! Mit Bio-Pflanzen von Ja! Natürlich im verrottbaren Topf.

Die nachhaltige Topf-Innovation besteht aus gepressten Reisspelzen – reine Naturfasern, die beim Schälen von Reiskörnern anfallen. Das Material zersetzt sich auf natürlichem Weg in Boden und Haushaltskompost. Die verrottbaren Töpfe werden für viele Jungpflanzen aus dem Ja! Natürlich Sortiment verwendet.

Wichtig vor dem Einpflanzen mitsamt dem Topf: Gut eindrücken, damit die Pflanze wurzeln kann!

Mehr erfahren...

10. Meilenstein: Ja! Natürlich als Förderer der Ö-Nationalparks

Von  Ulli Cecerle-Uitz  | 22.02.2014  |Kategorie:    Unsere Meilensteine

Unsere Bio-Meilensteine. 20 Jahre Ja! Natürlich haben das Land verändert und Österreich vielfältiger, umweltbewusster und genussvoller gemacht. Ja! Natürlich hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Bio in Österreich so gut entwickeln konnte: Als erste Bio-Marke Österreichs hat Ja! Natürlich ab 1994 Bio für alle zugänglich gemacht, damit regelrecht einen Bio-Boom eingeleitet und seitdem biologische Landwirtschaft in Österreich konsequent ausgebaut. Diese Serie gibt einen Überblick zu den zahlreichen Meilensteinen.

Ja! Natürlich schätzt und fördert die heimischen Nationalparks. Dadurch unterstützt und belebt die Bio-Marke nicht nur strukturschwache Gebiete, sondern sensibilisiert die Österreicher hinsichtlich der heimischen Naturschätze.


Mehr erfahren...